Direkt nach Deinem Produkt suchen:
 
 

Weiß, Weiß, Weiß ist alles was ich mag

Wenn hier was großgeschrieben ist, dann diese weiße Rebsorte: Nothing but Chardonnay heißt das Winzermotto von Chef Llorcenc. Der Weg zum Weingut, lässt sich durch die inselweit beliebten gelben Schilder in Alaro und einem Orientierungssinn ala, immer der Nase nach finden. Auf Mallorca ist noch keiner verlorgen gegangen, denn in vielen Fällen, kennen die Ortsbewohner wohl einen der Besitzer.

Bevor wir nun auf den frischen Wein eingehen, schauen wir uns noch auf dem Anwesen um. Wir werden von Llorenc, dem Winzer und Bel, der schönen Frau der Bodega begrüßt. Llorenc kümmert sich gerade mit seinem schon Bagger um den Weinberg. Schmunzelnd gibt er zu bedenken, dass das in die Jahre gekommene Stück, noch die nächste Ernte erleben muss. Bel hingegen ist für die Arbeit rund um die Vermarktung zuständig und gibt der Bodega einen modernen weiblichen Touch.

Der Boden gehört wohl zu den hellsten der Insel. Weiße lehmartige und kalkhaltige Erde, die das Wasser speichert. Nach den vielen Regenfällen im Frühjar ist das nicht immer von Vorteil, aber eine Herausforderung die es zu meistern gilt. Eine Abwechslung immerhin fürs Auge, wenn man vergleicht, dass oft die starken terracota Töne auf der Insel vorherschen. Auf diesem Terroir sind dem Wein die besten Vorraussetzungen für den jungen Chardonnay gegeben.

Die Farbe der Finca von Vinyes d‘Alaro überrascht uns mit einem goldgelben Anstrich, der dem Ihres Weines entspricht. Das junge Unternehmen hat inmitten ihrer Felder, am südlichen Fuße der Tramuntana Berge ein modernes aber kleines Kommunikationszentrum gebaut. Sozusagen ein Weinverkostungsraum deluxe in mitten eines Tales, umgeben von Rebstöcken. Neben an die alte Schuhfabrik und jetzt Produktionshalle für den Chardonnay. Hochmoderne Tanks, Bilder befreundeter Künstler und jede Menge Flaschen, die auf den 08 Jahrgang warten.

Wenn gleiche Namen zu Verwechslungen führen, wird manches der Dörfer leicht zum Irrgarten. Denn eine weitere Attraktion in Alaro ist die Burgruine Castell d’Alaro. Sollten Sie genug Zeit mitbringen, lohnt sich ein Besuch, dieser geschichtsträchtigen Städte. Bereits die Araber erwähnen bei der Eroberung Mallorcas die einsame Festung hoch oben in den Bergen. Im 12. Jahrhundert galt die Anlage als uneinnehmbar, als der König von Aragon, Alfons II, zwar Palma erobern konnte das Castell d’Alaro aber nicht. Dies gelang ihm erst nach einigen Jahren und die Gegner wurden zur Strafe aufgespießt.

Das Logo der Bodega Vinyes d’Alaro verkörpert übrigens eine Traube am Spiess...doch keine Angst, bei Llorenc sind Sie mehr als gerne willkommen. Damit ein vorangemeldeter Besuch bei Vinyes d'Alaro vor lauter Chardonnay nicht langweilig wird, serviert Llorenc gerne seinen Lieblingskäse. Die Harmonie ist dann zugleich perfekt und die Stimmung ebenso. In diesen Höhen mit einer unvergesslichen Aussicht über das Tal lässt sich so manche unterhaltsame Stunde verbringen. Vonwegen Langeweile!

Der Chardonnay ist die Rebsorte der Burgunderweine schlechthin. Er wird auch auf Mallorca angebaut, doch seit neuestem gibt es in Alaró ein Weingut, dass sich ausschließlich dem Anbau der französischen Edelsorte widmet. Für ihren Weisswein, den die Bodega Viyes d´Alaró der Öffentlichkeit präsentierte, wählten die Winzer den Namen Oloron, das ist die alte römische Bezeichnung für Alaró. 

Angepflanzt wurden die ersten Chardonnay-Reben auf der Finca Sa Teulera Nova im Jahre 1998. Vom Jahrgang 2004 füllte der Winzer Llorenc Colom 12.000 Flaschen ab, geplant ist zudem ein Crianza. Das neue Weingut ist bereits das zweite auf der Gemarkung von Alaró. 1999 war Castell Miquel gestartet.  

   
 
   
 

Tagwolke