Direkt nach Deinem Produkt suchen:
 

Ein Reis wie eine Bombe

Die Körner gelten als klein, hart und beständig. Werden sie gekocht, dehnen sie sich auf die dreifache Größe aus und kleben dennoch nicht zusammen. Das sind die Eigenschaften, die dem Reis zugesprochen werden, der im Umfeld der Albufera angebaut wird und seit einigen Jahren eine kleine Renaissance erlebt. Die Rede ist vom "Arroz Bombeta", eine Sorte, die mit der spanischen Reisart "Bomba" aus Valencia verwandt ist. Ganmz zu schweigen vom Geschmack. Insbesondere in Sa Pobla, wo noch ein Dutzende Landwirte im Nebenerwerb Reis anbauen, wird das heimische Produkt als das beste der Welt angesehen. Der Kilopreis ab Erzeuger beträgt mehrere Euro.

Anders als vor gut einem Jahrhundert wird der Reis jedoch nicht im Feuchtgebiet selbst angebaut, sondern im Trockenanbauverfahren. Das bedeutet, das die Pflkanzen ständig berieselt werden müssen. Die Aussaat erfolgt im April, geerntet wird Ende September. Die kleine "Bomba" wächst auf rund 30 Hektar. 

   
 
   
 

Tagwolke